Angela Merkel will Klimaschutz trotz Corona-Krise fördern | DW Nachrichten

Deutsche Welle (Deutsch) (YouTube) 29.04.2020 11:44 Uhr, Dauer: 10:56

Klimaschutz darf auch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie nicht auf die lange Bank geschoben werden. Dieses Signal ist jetzt vom Petersberger Klimadialog ausgegangen, dem als internationales Gesprächsforum in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zukommt nach der Absage der diesjährigen UN-Klimakonferenz. Vor allem Gastgeberin Angela Merkel hat den Dialog jetzt genutzt, um sich hinter das Klimaschutzziel der EU-Kommission zu stellen. Demnach sollen die Treibhausgas-Emissionen in der EU stärker gesenkt werden als bisher geplant. Es ist eine Vorlage, um trotz Pandemie auch verstärkt gegen den Klimawandel anzukämpfen. Die Wirtschaft in Europa wiederum kann ja inmitten der Corona-Krise auf groß angelegte Konjunkturprogramme hoffen. DW Deutsch Abonnieren: http://www.youtube.com/user/deutschewelle?sub_confirmation=1 Mehr Nachrichten unter: https://www.dw.com/de/ DW in den Sozialen Medien: ►Facebook: https://www.facebook.com/deutschewellenews/ ►Twitter: https://twitter.com/dwnews ►Instagram: https://www.instagram.com/dw_stories/ #Klimawandel #AngelaMerkel #Coronavirus

DW Deutsche Welle angela merkel klimaschutz klimawandel merkel klimaschutz merkel klimawandel petersberger klimadialog un klimakonferenz coronavirus coronavirus deutschland corona krise corona deutschland covid 19 covid 19 deutschland pandemie coronavirus pandemie petersberger klimadialog 2020

https://www.youtube.com/watch?v=-4rg68v4X54


Mehr zu den relevanten Themen aus diesem Medium:
angela merkel besondere bedeutung zukommt corona krise eu stärker gesenkt lange bank geschoben petersberger klimadialog ausgegangen trotz pandemie

Treffer

Zu diesem Medium ist leider keine passende Fundstelle vorhanden.
Ähnliche Medien