Kim Jong-un im Fokus: USA wollen Sanktionen gegen Nordkorea verschärfen

N24 (YouTube) 27.04.2017 12:30 Uhr, Dauer: 1:49

Die Welt schaut gebannt auf den Konflikt um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm. In Washington werden US-Senatoren unterrichtet. In Sicherheitskreisen heißt es, die USA erwägten auch eine militärische Antwort. Die USA wollen den Druck auf die politische Führung in Nordkorea erhöhen. Präsident Donald Trump wolle Pjöngjang zum Abbau seiner Atomraketen und ballistischen Flugkörper zwingen, teilten Außenminister Rex Tillerson und Verteidigungsminister James Mattis in Washington mit. Ein hoher Sicherheitsbeamter der US-Regierung, der namentlich nicht genannt werden wollte, sagte, die USA wägten derzeit eine Reihe von Optionen ab - dies enthalte neben diplomatischen und wirtschaftlichen auch militärische. Welche militärischen Optionen genau in Betracht gezogen werden, wollte er nicht sagen. *Nordkoreas UN-Vertreter drohen mit Nuklearschlag* Vertreter Nordkoreas an die Vereinten Nationen haben gedroht, das Land werde «einem totalen Krieg» mit den USA mit einem Nuklearschlag kontern. Nordkorea könne niemals von der Regierung von US-Präsident Donald Trump eingeschüchtert werden, hieß es in einer Mitteilung der UN-Vertreter. Jegliche Provokationen vonseiten der USA würden Manöver auf See, unter Wasser, auf dem Festland und in der Luft folgen. Die Erklärung erfolgte am gleichen Tag, an dem Teile des umstrittenen US-Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea aufgebaut wurden. Seoul und Washington hätten das System schnell aufbauen wollen, um mit den fortschreitenden Bedrohungen aus Nordkorea umzugehen, hieß es in einer Stellungnahme aus Südkorea.

N24 Kim Jong-un Sanktionen Nordkorea USA Donald Trump Südkorea THAAD Pjöngjang

https://www.youtube.com/watch?v=eNSA1fULYqA


Mehr zu den relevanten Themen aus diesem Medium:
vereinten nationen

Treffer

Zu diesem Medium ist leider keine passende Fundstelle vorhanden.
Ähnliche Medien