unter den linden: "Weltweites Wettrüsten - Ist unsere Sicherheit in Gefahr?" vom 11.02.19

phoenix (YouTube) 11.02.2019 23:30 Uhr, Dauer: 43:55

Als vor 30 Jahren die Mauer fiel und sich der eiserne Vorhang in Europa öffnete, endete auch der Kalte Krieg, in dem sich Ost und West angeführt von den beiden Supermächten USA und Sowjetunion insbesondere in Europa atomar bewaffnet gegenüberstanden. Verschiedene Abrüstungsabkommen hatten schon vorher zu einer gewissen Stabilität geführt und sorgten von nun an dafür, dass die bisher latent vorhandene atomare Bedrohung scheinbar ganz aus Europa verschwand. Nun, 30 Jahre später das große deja vu. Mit den USA und Russland haben beide Vertragspartner des INF-Vertrages zur Kontrolle landgestützter, atomarer Mittelstreckenwaffen den Vertag aufgekündigt. Plötzlich, aber mit Macht, ist die Sorge vor atomaren Waffen in Europa zurück. Wie konnte es dazu kommen? Welche Beweggründe haben Trump und Putin für ihr Handeln? Welche Rolle spielt Europa selbst? Wie hat sich die globale Situation in Sachen Atomwaffen verändert? Diese und weitere Fragen diskutiert Helge Fuhst mit seinen Gästen: - Norbert Röttgen (Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss, CDU) - Agnieszka Brugger (stellvertretende Fraktionsvorsitzende, B'90/Grüne)

phoenix Politik Bundestag Nachrichten Information TV Fernsehen Unter den Linden Abrüstung Aufrüstung Wettrüsten Kalter Krieg Ost West USA UdSSR Sowjetunion Atom Atomwaffen Nuklearwaffen INF INF-Vertrag

https://www.youtube.com/watch?v=mk1W_wkX_yE


Mehr zu den relevanten Themen aus diesem Medium:
atomwaffenfreien welt bessere ausgangslage deutschen bundestag donald trump kalten krieg pariser klimaschutzabkommen russische seite vertrag gekündigt vertrag verletzt wladimir putin

Treffer

Zu diesem Medium ist leider keine passende Fundstelle vorhanden.
Ähnliche Medien