Sarah Spiekermann bei phoenix persönlich (20.09.19)

phoenix (YouTube) 19.09.2019 16:15 Uhr, Dauer: 30:11

Man müsse gar nicht nach China schauen, um einen "Überwachungsstaat" zu beobachten, so Sarah Spiekermann, "sondern wir können hier und heute bei uns anfangen. Jeder von uns, der im Internet irgendwie unterwegs ist oder ein Smartphone hat, über den werden ungefähr 30000 Datensätze in Echtzeit in amerikanischen Datencentern gesammelt. (...) Die Daten fließen aus unseren Taschen, aus unseren Smartphones, aus unseren Rechnern, aus unseren Autos, aus unseren Kundenkarten und gehen in diese amerikanischen Datencenter. (...) Das sind teilweise auch Unternehmen, von denen man noch gar nichts gehört hat. (...) Und in deren Datenbanken läuft ein Überwachungskapitalismus vom Allerfeinsten", so Sarah Spiekermann (Professorin für Wirtschaftsinformatik) im Gespräch mit Michael Krons.

phoenix Politik Bundestag Nachrichten Information TV Fernsehen Spiekermann persönlich im dialog Informatik Wirtschaft IT Digitalisierung digitale ethik ethik technologie digitaler wandel google datenspeicherung facebook digitaler fußabdruck privatsphäre überwachung datenkrake

https://www.youtube.com/watch?v=1VFDOi-au5o


Mehr zu den relevanten Themen aus diesem Medium:
amerikanischen datencenter china schauen digitalen welt falsche richtung läuft künstliche intelligenz sarah spiekermann unseren autos unseren kundenkarten unseren rechnern

Treffer

Zu diesem Medium ist leider keine passende Fundstelle vorhanden.
Ähnliche Medien